Klimaschutzinitiativen von Bund und Land für unsere Kommunen: Rückblick auf die 13. Kommunal-Börse

Am 11. Februar 2016 lud das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr (MWAEV) gemeinsam mit saarländischen Energieversorgern im Rahmen der Kampagne „Energieberatung Saar“ zur 13. Kommunalbörse nach Saarbrücken ein. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Die Klimaschutzinitiativen von Bund und Land für unsere Kommunen“. Die Resonanz war sehr positiv: mehr als 120 Personen folgten der Einladung. Grußwort hielt Herr Staatssekretär Jürgen Barke.

Julius Hagelstange vom Service- und Kompetenzzentrum Kommunaler Klimaschutz – kurz SK:KK – präsentierte die neue Kommunalrichtlinie des Bundes.

Andreas Schüring von dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) stellte die Förderprogramme des Bundes zur Steigerung der Energieeffizienz im Gebäudebereich vor. Die Förderrichtlinie des Landes „ZEP Kommunal“ stellte Kerstin Kullack (MWAEV) vor.

„ZEP Wärme“ so der Titel der neuen Programms, das die Förderung von Wärme- und Kälteverteilnetzen zum Ziel hat. Über den Status quo informierte Klaus-Dieter Uhrhan (MWAEV).

Einen Ausblick auf weitere Energieeffizienzprojekte in und für Kommunen gab Astrid Klug, Leiterin der Abteilung D, Energie und Verkehr (MWAEV) und Ralph Schmidt von der ARGE SOLAR für die Landeskampagne Energieberatung Saar.

Alle Vorträge stehen zum Downloaden zur Verfügung: www.energiewende.saarland.de



zurück
 

Aktuelles

31.03.2017
Was hat Energie mit Umwelt-&Klimaschutz zu tun? Wie kommt der Strom in die Steckdose und warum sollte man Elektrogeräte nach dem Gebrauch immer ausschalten? Diese und noch viele andere Fragen wurden im Rahmen einer Projektwoche den Schüler*innen der Grundschule in Düppenweiler auf spielerische Weise nahe gebracht.>>> mehr
06.02.2017
Ab sofort können private Eigentümer wieder Zuschüsse für Maßnahmen zur Barrierereduzierung bei der KfW beantragen. Im Jahr 2016 war die Nachfrage in der Zuschussförderung so groß, dass bereits im Juli 2016 die Haushaltsmittel von über 49 Mio. Euro aufgebraucht waren. Für 2017 hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) die Fördermittel für Maßnahmen zur Barrierereduzierung auf 75 Mio. Euro und für Maßnahmen zum Einbruchschutz von 10 Mio. auf 50 Mio. Euro deutlich erhöht.>>> mehr
06.02.2017
Wie eine Umfrage der DENA bestätigt achten etwa 73% der Deutschen beim Autokauf auf das Energieeffizienzlabel. Auf Kühlschränken und Waschmaschinen hat sich das Label schon länger etabliert und auch bei Neuwagen ist es inzwischen auch ein Muss.>>> mehr