„Energieberatung Saar“ auf der Saarmesse vom 9. bis 17. April 2016

Als eine der größten Mehrbranchenmessen auf über 43.000 Quadratmetern im Südwesten bietet die Internationale Saarmesse eine Mischung aus Ausstellungspremieren und Stammthemen. Die Fokusbereiche Handwerk, Bau und Garten und zahlreiche Beratungs- und Dienstleistungsangebote erwarten auch in diesem Jahr viele interessierte Messebesucher. Die Landeskampagne „Energieberatung Saar“ ist mit einem eigenen Stand in Halle 6/Stand 630 vertreten und bietet kostenfrei und marktneutral Beratung  in puncto Energieeffizienz und erneuerbare Energien an. Neu am Stand der „Energieberatung Saar“ ist das Thema klimaneutrale Mobilität.  Ausgestellt sind die beiden Kampagnenfahrzeuge, der Audi A3 g-tron und der Audi A3 e-tron.

Auch telefonisch können sich mit Privathaushalte, kleine und mittlere Unternehmen sowie Kommunen mit Fragen an das Beraterteam unter der Nummer 0681/501-2030 sowie per E-Mail an energieberatung@wirtschaft.saarland.de wenden.
Lassen Sie sich persönlich beraten - besuchen Sie uns in Halle 6, Stand-Nr. 630

Dauer und Öffnungszeiten:
Samstag, 9. April - Sonntag 17. April 2016
Mo & Di., Do - So.: 10:00 bis 18:00 Uhr
Service-Mittwoch: 14:00 bis 21:00 Uhr

Die „Energieberatung Saar“ ist eine gemeinsame Informations- und Beratungskampagne des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr und saarländischer Energieversorger.

Weitere Informationen finden Sie unter www.energiewende.saarland.de



zurück
 

Aktuelles

31.03.2017
Was hat Energie mit Umwelt-&Klimaschutz zu tun? Wie kommt der Strom in die Steckdose und warum sollte man Elektrogeräte nach dem Gebrauch immer ausschalten? Diese und noch viele andere Fragen wurden im Rahmen einer Projektwoche den Schüler*innen der Grundschule in Düppenweiler auf spielerische Weise nahe gebracht.>>> mehr
06.02.2017
Ab sofort können private Eigentümer wieder Zuschüsse für Maßnahmen zur Barrierereduzierung bei der KfW beantragen. Im Jahr 2016 war die Nachfrage in der Zuschussförderung so groß, dass bereits im Juli 2016 die Haushaltsmittel von über 49 Mio. Euro aufgebraucht waren. Für 2017 hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) die Fördermittel für Maßnahmen zur Barrierereduzierung auf 75 Mio. Euro und für Maßnahmen zum Einbruchschutz von 10 Mio. auf 50 Mio. Euro deutlich erhöht.>>> mehr
06.02.2017
Wie eine Umfrage der DENA bestätigt achten etwa 73% der Deutschen beim Autokauf auf das Energieeffizienzlabel. Auf Kühlschränken und Waschmaschinen hat sich das Label schon länger etabliert und auch bei Neuwagen ist es inzwischen auch ein Muss.>>> mehr