Post Paris: Chancen und Herausforderungen für die Energie- und Strukturpolitik in der Großregion

Die Konferenz „Post Paris: Chancen und Herausforderungen für die Energie- und Strukturpolitik in der Großregion“ am 9. und 10. Juni 2016 versteht sich als Austauschplattform zwischen Politik, Wissenschaft, Unternehmen und Bürgern, um einen gemeinsamen Blick auf die Energieversorgung der Großregion von morgen zu werfen.

Der erste Tag legt den Schwerpunkt auf die grenzüberschreitende Energiepolitik nach dem Weltklimagipfel in Paris und dessen Bedeutung und Auswirkungen auf unsere Region. Dazu vermitteln Vertreter aus Politik und Wissenschaft Ein- und Ausblicke zum aktuellen Stand energiepolitischer Entwicklungen und Trends und stellen die Möglichkeiten der gemeinsamen Politikgestaltung innerhalb der Großregion dar.

Tag zwei lässt Raum für die Darstellung und Diskussion konkreter Energiewendebemühungen und
-konzepte in der Großregion. Der Bogen wird dabei von Klimaschutzszenarien über Finanzierungsmodelle bis hin zu den Herausforderungen für den bestehenden Kraftwerkspark und die Netzinfrastruktur gespannt.

Die Veranstaltung wird simultan ins Französische bzw. ins Deutsche übersetzt.

Anmeldung:
Anmeldeschluss: 31. Mai 2016

Anmeldungen an:
 Europäische Akademie Otzenhausen gGmbH
 Astrid Domann
 Tel.: +49 (0) 6873 / 662 451
 Fax: +49 (0) 6873 / 662 350
 Email: domann@eao-otzenhausen.de

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen:
 Patrick Hoffmann, IZES gGmbH
 +49 (0)681 9762-839
 Email: hoffmann@izes.de

Veranstaltungsort:
 Europäische Akademie Otzenhausen
 Europahausstraße 35
 D - 66620 Nonnweiler

Hier gibt es den Veranstaltungsflyer zum Downloaden



zurück
 

Aktuelles

12.04.2018
Am 1. März 2018 fand im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe für Mitglieder „ARGE SOLAR exklusiv“ ein Fachseminar zum Thema „Dezentrale Stromspeicher“ mit anschließendem Workshop statt.>>> mehr
12.04.2018
Erstes gemeinsames Projekt war 2013 der Anschluss der St. Ingberter Albertus-Magnus-Schulen ans Nahwärmenetz des Biomasseheizkraftwerks auf dem ehemaligen DNA-Gelände. Damit erhielten die Schulen eine moderne ökologische Wärmeversorgung, die sie unabhängig von Öl- und Gaspreisen macht.>>> mehr
12.04.2018
Die intelligente Steuerung von Beleuchtung liegt ganz vorne bei den Smart-Home-Anwendungen. Laut einer repräsentativen Verbraucherumfrage des ZVEI nutzt bereits jeder fünfte Deutsche zuhause vernetzte Funktionen. >>> mehr