Tag der offenen Effizienzhäuser "Wegen Sanierung geöffnet" am 29. Oktober im Saarland

Am 29. Oktober, beim Tag der offenen Effizienzhäuser "Wegen Sanierung geöffnet", öffnen energetisch (teil-) sanierte Ein- und Zweifamilienhäuser ihre Türen. Eigentümer präsentieren ihr energiesparendes Zuhause, Fachleute ihr Angebot und die von ihnen betreuten Bauvorhaben. So sollen erfolgreiche Sanierungen erlebbar werden und den Besuchern Anreize für eigene Vorhaben geben. Die Besucher können sich so aus erster Hand über energetische Sanierungen informieren und wertvolle Praxistipps für eigene Vorhaben mitnehmen.

Der Aktionstag „Wegen Sanierung geöffnet“ findet in mehreren Regionen Deutschlands statt und wird im Saarland von der ARGE SOLAR in Kooperation mit der dena durchgeführt. Er ist Teil der bundesweiten Kampagne „Die Hauswende“, die von der Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz (geea) ins Leben gerufen wurde, um Hauseigentümer über die energetische Sanierung zu informieren. Neben der dena sind das Bundeswirtschaftsministerium sowie Unternehmen und Verbände aus den relevanten Branchen beteiligt.

 

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen können Hauseigentümer, die ihr Haus (EFH/ZFH) energieeffizient saniert haben und jetzt in einem Effizienzhaus wohnen oder eine energiesparende Einzelmaßnahme durchgeführt haben. Dazu zählen der Einbau einer effizienten Heizung, die Nutzung von erneuerbaren Energien, der Einbau neuer Wärmeschutzfenster oder eine verbesserte Dämmung des Daches, Fußbodens, Kellers oder der Außenwände. Die Gebäude können bereits fertig gestellt oder noch mitten in der Sanierung sein. Die vollständigen Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Möchten Sie Ihr (teil-)saniertes Objekt der Öffentlichkeit vorstellen? 

Dann bewerben Sie sich noch bis zum 21. Oktober unter wolf@argesolar-saar.de oder per Fax: 0681 | 99 88 4 – 499. Den dazu notwendingen Teilnahmebogen finden Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie zudem hier.

 



zurück
 

Aktuelles

09.02.2018
Ziel des Projektes ist es, in der Großregion vorhandenes Wissen im Bereich Ökoquartiere und energieeffizienter sozialer Wohnungsbau zu bündeln und zu verbreiten. Durch ein grenzüberschreitendes Beteiligungsmodell sollen „Leuchttürme“ geschaffen werden, die aufzeigen, wie Umweltbelastungen durch Energie- und Ressourcenverbrauch sowie der CO2-Ausstoß verringert werden können und somit die Anwendung und Verbreitung innovativer Ansätze fördern und stärken. >>> mehr
09.02.2018
In dieser Veranstaltung werden Sie mehr über die Auswikungen der dezentralen Speicher auf die Verteilnetze erfahren und gemeinsame Ansätze erarbeiten, wie die netzdienlichen Potentiale optimal ausgeschöpft werden können. >>> mehr
09.02.2018
ARGE SOLAR ist Mitglied im landesweiten BNE-Netzwerk (Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Saarland). Im Januar 2018 wirkten die Umweltpädagogen im aktuellen Zertifikatskurs „BNE-Begleiter/in im Elementarbereich“ mit und führten eine Weiterbildung zum Thema „Klima und Energie“ durch.>>> mehr