Energieeinsparung: Praktische Tipps für Haushalte mit Migrationshintergrund

Im Rahmen der Kampagne Energieberatung  Saar sind neue, fremdsprachige Flyer mit alltagstauglichen Tipps rund um Energie- und Wassereinsparung erstellt worden. Die Flyer sind in Arabischer und Englischer Sprache erhältlich.

Im Flyer „Strom gespart – von Kühlschrank bis zur Spülmaschine“ sind  zahlreiche Tipps für Küche und Waschküche abgedruckt. Hier ein kleiner Einblick:
•    Wäsche waschen (Kochwäsche – das war einmal. 30° C reicht aus!)
•    Kühlen und Gefrieren (7° C statt 5° C im Kühlschrank spart 10% Strom)
•    Kochen und Spülen (Backofens nicht vorheizen, Umluft statt Oberhitze)

Passend zur Heizperiode sind im Flyer „Richtig Lüften, Heizen, Schimmel vermeiden“ zahlreiche Hinweise zum Thema gegeben.

Angefangen von konkreten 

•    Hinweisen zum Stellen von Möbeln (Abstand von kalten Außenwänden notwendig!),
•    über verschiedenen Heiztemperaturen (bei Schlafräumen reicht 16° C, bei Wohnräume 20° C       Temperatur aus), bis zum
•    Lüftungsverhalten in großen und kleinen Wohnungen (unterschiedlich im Sommer und im Winter)

sind viele Tipps aufgelistete, die helfen Energie für die wirklich wichtigen Dinge zu sparen. Diese Flyer sind ab sofort bei der Energieberatung Saar, bzw. deren Projektpartnern, erhältlich. Sie erreichen die Energieberatung Saar über die Hotline 0681 / 501-2030 oder per E-Mail unter energieberatung@wirtschaft.saarland.de.

Wenn die Haushalte noch darüber hinaus Energiesparen möchten, können sie sich auch für den „Stromspar-Check“ anmelden. Voraussetzung ist, dass sie eine eigene Wohnung bewohnen und eigene Verträge mit dem Energieversorger haben und nur über ein geringes Einkommen verfügen, also vor allem Bezieherinnen und Bezieher von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld. Interessierte Haushalte können sich unverbindlich unter Tel.: 0681/99884-880 oder www.stromsparcheck-saar.de über das Projekt informieren und sich für einen Check anmelden. Die kostenlosen Anmeldeflyer liegen auch bei den zahlreichen Partnern des Projektes, z.B. den beteiligten Energieversorgern- und Stadtwerke Partnern aus. 



zurück
 

Aktuelles

09.02.2018
Ziel des Projektes ist es, in der Großregion vorhandenes Wissen im Bereich Ökoquartiere und energieeffizienter sozialer Wohnungsbau zu bündeln und zu verbreiten. Durch ein grenzüberschreitendes Beteiligungsmodell sollen „Leuchttürme“ geschaffen werden, die aufzeigen, wie Umweltbelastungen durch Energie- und Ressourcenverbrauch sowie der CO2-Ausstoß verringert werden können und somit die Anwendung und Verbreitung innovativer Ansätze fördern und stärken. >>> mehr
09.02.2018
In dieser Veranstaltung werden Sie mehr über die Auswikungen der dezentralen Speicher auf die Verteilnetze erfahren und gemeinsame Ansätze erarbeiten, wie die netzdienlichen Potentiale optimal ausgeschöpft werden können. >>> mehr
09.02.2018
ARGE SOLAR ist Mitglied im landesweiten BNE-Netzwerk (Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Saarland). Im Januar 2018 wirkten die Umweltpädagogen im aktuellen Zertifikatskurs „BNE-Begleiter/in im Elementarbereich“ mit und führten eine Weiterbildung zum Thema „Klima und Energie“ durch.>>> mehr