Broschüre: Energiekonflikte nutzen

Die Broschüre basiert auf Forschungsergebnissen aus einem anwendungsorientierten Projekt über Energiekonflikte in Deutschland. Sie richtet sich an alle Akteure, die an der Gestaltung der Energiewende vor Ort beteiligt sind und damit auch mit Konflikten umgehen müssen.

Vielerorts organisieren sich Bürgerinnen und Bürger aktiv gegen den Ausbau von Erneuerbaren Energien, wie z.B. den Bau von Windkraftanlagen. Wie solche Konflikte gelöst werden können, ist das Thema der Broschüre "Energiekonflikte nutzen". Eine der Botschaften der Broschüre ist, dass Konflikte nicht immer Hindernisse sein müssen, sondern als eine Chance zur Neuausrichtung der Energieversorgung vor Ort dienen können. 

Die Broschüre zum Download finden Sie hier

(Bild: EnerLOG)

Quelle: EnerLOG



zurück
 

Aktuelles

09.02.2018
Ziel des Projektes ist es, in der Großregion vorhandenes Wissen im Bereich Ökoquartiere und energieeffizienter sozialer Wohnungsbau zu bündeln und zu verbreiten. Durch ein grenzüberschreitendes Beteiligungsmodell sollen „Leuchttürme“ geschaffen werden, die aufzeigen, wie Umweltbelastungen durch Energie- und Ressourcenverbrauch sowie der CO2-Ausstoß verringert werden können und somit die Anwendung und Verbreitung innovativer Ansätze fördern und stärken. >>> mehr
09.02.2018
In dieser Veranstaltung werden Sie mehr über die Auswikungen der dezentralen Speicher auf die Verteilnetze erfahren und gemeinsame Ansätze erarbeiten, wie die netzdienlichen Potentiale optimal ausgeschöpft werden können. >>> mehr
09.02.2018
ARGE SOLAR ist Mitglied im landesweiten BNE-Netzwerk (Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Saarland). Im Januar 2018 wirkten die Umweltpädagogen im aktuellen Zertifikatskurs „BNE-Begleiter/in im Elementarbereich“ mit und führten eine Weiterbildung zum Thema „Klima und Energie“ durch.>>> mehr