Erfolgreiches Jahresende beim Stromspar-Check – Saarlandweit und Bundesweit


Auf der diesjährigen Fachtagung sind die bundesweiten Ergebnisse des Stromspar-Checks vorgestellt worden. Dabei war die Tagungsmaxime: „10 Jahre Stromspar-Check – viel(es) erreicht und noch mehr vor“, die das Tagungsprogramm prägte. In den vergangenen Jahren hat sich das Projekt von einem „kleinen Beschäftigungsprojekt unter vielen“ zum größten Projekt der nationalen Klimaschutz Initiative an rund 150 Standorten gemausert.
Bundesweit sind mittlerweile 280.000 Haushalte gecheckt worden. Dabei wurde immer wieder betont, dass die erzielten Einsparungen 16 % (Durchschnittswerte) über dem prognostizierten Jahresgesamtverbrauchs eines Haushaltes liegen. Diese überdurchschnittlichen Einsparungen gehen dabei auf die persönlichen Beratungen zurück, die die jeweiligen Stromsparhelfer in den gecheckten Haushalten durchführten. 

Stromspar-Check im Saarland: Bereits knapp 1.800 Haushalte gecheckt!
Aktuell sind Saarland ist das Projekt Stromspar-Check erfolgreich unterwegs.  Es wurden hier bereits knapp 1.800 Haushalte gecheckt. Mit Hilfe der eingebauten Energiesparartikel können die Haushalte über 150 € im Jahr einsparen.  Dank der intensiven Beratung und der zusätzlich verteilten Energiespartipps sparen die Haushalte meinst noch weitere kWh durch eine Veränderung ihres Verhaltens, z.B. durch regelmäßiges Abtauen des Kühlschrankes oder eine reduzierte Temperatur beim Wäschewaschen ein.

Anmelden können sich alle interessierten Haushalte unter 0681 – 999 84-880, per E-Mail info@stromsparcheck-saar.de oder durch die Zusendung der Flyer. Diese liegen saarlandweit bei den beteiligten Jobcentern und den Energie- und Stadtwerke-Partnern und vielen Beratungsstellung aus. Weitere Informationen befinden sich auch unter: www.stromsparcheck-saar.de  oder www.stromspar-check.de



zurück
 

Aktuelles

12.04.2018
Am 1. März 2018 fand im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe für Mitglieder „ARGE SOLAR exklusiv“ ein Fachseminar zum Thema „Dezentrale Stromspeicher“ mit anschließendem Workshop statt.>>> mehr
12.04.2018
Erstes gemeinsames Projekt war 2013 der Anschluss der St. Ingberter Albertus-Magnus-Schulen ans Nahwärmenetz des Biomasseheizkraftwerks auf dem ehemaligen DNA-Gelände. Damit erhielten die Schulen eine moderne ökologische Wärmeversorgung, die sie unabhängig von Öl- und Gaspreisen macht.>>> mehr
12.04.2018
Die intelligente Steuerung von Beleuchtung liegt ganz vorne bei den Smart-Home-Anwendungen. Laut einer repräsentativen Verbraucherumfrage des ZVEI nutzt bereits jeder fünfte Deutsche zuhause vernetzte Funktionen. >>> mehr