Energieeffizienz zahlt sich für deutsche Haushalte aus


Laut der Internationalen Energieagentur (IEA) sparen die Haushalte in Deutschland durch umgesetzte Energieeffizienzmaßnahmen weltweit am meisten Energiekosten: fast 500 Euro pro Kopf im Jahr.

Deutschlands Bürger profitieren im internationalen Vergleich betrachtet am stärksten von umgesetzten Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz. Ihre Ausgaben für Energie fielen laut IEA 2016 pro Kopf um 580 US-Dollar (fast 500 Euro) geringer aus; ohne Energieeffizienzmaßnahmen seit dem Jahr 2000 würden die energiebezogenen Ausgaben der Haushalte um 27 Prozent höher liegen. Daraus resultiert eine Gesamtersparnis für die Haushalte von 45 Milliarden US-Dollar (38,3 Milliarden Euro) in 2016.

Fatih Birol, Exekutivdirektor der IEA präsentierte diese Zahlen am 5. Oktober anlässlich der Vorstellung des Energy Efficiency Market Report 2017 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin. Der Report zeigt, dass Energieeffizienzpolitik neben der Vermeidung von Treibhausgasemissionen und der Verbesserung der Energieversorgungssicherheit auch in starkem Maße den Haushalten zugutekommt.
Energieeffizienz als wesentliche Säule der Energiewende weltweit

Dem IEA-Report zufolge sind die Steigerungen der globalen Energieeffizienz die Hauptursache dafür, dass die energiebedingten Treibhausgasemissionen global seit 2014 stagnieren. Ohne Anstrengungen zur Steigerung der Energieeffizienz seit dem Jahr 2000 wäre der globale Energieverbrauch in 2016 um 12 Prozent höher ausgefallen. Damit ist die Energieeffizienz eine wesentliche Säule der Energiewende in Deutschland und Europa, aber auch einer zunehmenden Zahl von Staaten weltweit.

Mit dem Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) hat die Bundesregierung in der vergangenen Legislaturperiode das bestehende Effizienz-Instrumentarium in Deutschland weiterentwickelt und gestärkt. Vor allem die Förderung von Investitionen in das Energiesparen wurde erhöht – für die Energieeffizienz-Förderprogramme des BMWi stehen im Zeitraum 2016 bis 2020 insgesamt rund 17 Milliarden Euro zur Verfügung.

Energieeffizienz ist ein Milliardenmarkt mit großen ökonomischen Chancen: Im Jahr 2016 betrugen die globalen Investitionen in Energieeffizienz laut IEA 231 Milliarden US-Dollar. Die IEA veröffentlicht jährlich den Energy Efficiency Market Report, mit dem sie die Entwicklung von Energieeffizienzmärkten, spezifische Dynamiken in einzelnen Staaten, Sektoren und Technologiebereichen sowie politische und regulatorische Rahmenbedingungen für Energieeffizienz auf globaler Ebene analysiert.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.


zurück
 

Aktuelles

12.04.2018
Am 1. März 2018 fand im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe für Mitglieder „ARGE SOLAR exklusiv“ ein Fachseminar zum Thema „Dezentrale Stromspeicher“ mit anschließendem Workshop statt.>>> mehr
12.04.2018
Erstes gemeinsames Projekt war 2013 der Anschluss der St. Ingberter Albertus-Magnus-Schulen ans Nahwärmenetz des Biomasseheizkraftwerks auf dem ehemaligen DNA-Gelände. Damit erhielten die Schulen eine moderne ökologische Wärmeversorgung, die sie unabhängig von Öl- und Gaspreisen macht.>>> mehr
12.04.2018
Die intelligente Steuerung von Beleuchtung liegt ganz vorne bei den Smart-Home-Anwendungen. Laut einer repräsentativen Verbraucherumfrage des ZVEI nutzt bereits jeder fünfte Deutsche zuhause vernetzte Funktionen. >>> mehr